DOMINIKA KOCIS
sopran

Gesangsausbildung

Die junge Sopranistin Dominika Kocis hat Gesang an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt bei Elizabeth Richards und anschließend an der UdK Berlin unter Prof. Elisabeth Werres und Prof. Robert Gambill studiert, wo sie 2014 erfolgreich graduierte. Meisterkurse bei Laurent Pillot und Klesie Kelly, sowie Workshops im Bereich Musical bei Michael Dixon und Elena Schaaf-Brandes runden ihre Ausbildung ab. Seit 2012 ist sie Mitglied und Solistin des Synagogal Ensemble Berlin.

Bisherige Vita

Oper und Konzert

Zu ihrem Repertoire gehören Arien aus den schönsten Opern, darunter Mozarts Susanna, Verdis Nanetta, J. Strauss' Adele und Händels Cleopatra. Darüber hinaus singt sie Lieder von Brahms und Schubert sowie Konzerte von Bach und Haydn. Einige Hörproben aus Dominika Kocis' Abschlusskonzert als Audio und Video finden sich unter "Medien" und eine umfassende tabellarische Übersicht weiter unten auf dieser Seite.

Gesamtes Repertoire

Engagements

In den letzten zwei Jahren war Dominika Kocis als Colette, Venus, Perkins III und als 2. Dame zu sehen. In der Spielzeit 16/17 debütiert sie als Ännchen in der Oper Der Freischütz am Theater für Niedersachsen Hildesheim (www.tfn-online.de). Neben ihren regulären Auftritten mit dem Synagogal Ensemble Berlin ist Dominika Mitglied des Musiktheaters für Kinder und Jugendliche. Sie ist deutschlandweit u.a. als Pamina, Rusalka und Gretel zu hören. Mehr auf der Webseite (www.jungeoper.de)

Aktuelle Termine

Trailer zum Freischütz in Hildesheim

Vita

image Dominika Kocis, Sopran (Berlin) Portrait

Dominika Kocis

Die junge Sopranistin begann ihre sängerische Ausbildung an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt bei Elisabeth Richards. An der Universität der Künste Berlin führte sie ihr Opernstudium bei Prof. Elisabeth Werres und Prof. Robert Gambill fort und konnte sich auch im Bereich Musical in mehreren Workshops, unter anderem bei Michael Dixon, weiterbilden. Im klassischen Gesang erhielt sie durch Laurent Pillot, Klesie Kelly, David Jones und Janet Williams weitere, wertvolle Impulse.

Während ihres Studiums war sie als 2nd witch in Purcells Dido and Aneas im Tempodrom und als Ninetta in Mozarts La finta semplice im UNI.T, dem Theater der Universität der Künste zu hören. Nach ihrem Studium folgte die Rolle der Perkins III aus Triple-Sec. Die Sünde des Lord Silverside von Marc Blitzstein im Konzerthaus Berlin in Kooperation mit der Komischen Oper, die Rolle der Venus aus Orpheus aus der Unterwelt von Jacques Offenbach bei „Dorf macht Oper“ und die der Colette aus dem Musical Wodka Cola von Cole Porter bei „Oper Oder-Spree“. Im Sommer 2016 kam die Rolle der 2. Dame aus Mozarts Die Zauberflöte bei der OPERNALE hinzu. In der Spielzeit 16/17 debütierte sie als Ännchen in der Oper Der Freischütz von Carl Maria von Weber am Theater für Niedersachsen Hildesheim. Immer größer wird auch das Repertoire im Konzert- und Oratorienfach. Hierbei sang sie solistisch, unter anderm mit dem Synagogal Ensemble Berlin und dem Chor Cappella Lacensis, in Israel, Südafrika und Schweden, Werke von Lewandowski, Mendelssohn-Bartholdy, Schubert uvm.

Als Mitglied der „JO! Junge Oper e.V.“ engagiert sie sich neben Opernproduktionen deutschlandweit in Grundschulen für das Genre Oper. Sie steht dabei mit den Rollen der Pamina, Gretel, Fatime, Bastienne und Rusalka selbst auf der Bühne und leitet zu dem Workshops mit Kindern, um ihnen die Welt der Oper näher zu bringen.

Seit 2018 hat sie eine Lehrtätigkeit im Gesang an der Musikschule Bertheau & Morgenstern in Potsdam und bildet sich außerdem in einem Masterstudium „Kulturmanagement“ an der Viadrina in Frankfurt (Oder) fort.

Repertoire

Oper/Operette

Beethoven Fidelio Marzelline
Donizetti La fille du régiment Marie
Händel Giulio Cesare in Egitto Cleopatra
Humperdinck Hänsel und Gretel Gretel
Mendelssohn
Bartholdy
Die Heimkehr aus der Fremde Lisbeth
Menotti The Medium Monica
Mozart Bastien et Bastienne Bastienne
Così fan tutte Despina
Don Giovanni Zerlina
Le nozze di Figaro Susanna
Die Zauberflöte Papagena
Die Zauberflöte Pamina, 2. Dame
Nicolai Die lustigen Weiber von Windsor Anna Reich
Puccini La Bohème Musetta
SmetanaDie verkaufte Braut Marie
J.Strauss Die Fledermaus Adele
Verdi Un ballo in maschera Oscar
Falstaff Nanetta
Weber Der Freischütz Ännchen
Abu Hassan Fatime

Lied

BrittenFolksongs Arrangement Vol. 4
On this Island Op. 11
DvorakCiganske melodie Op. 55
KrenekDrei Lieder nach Gedichten von Lilly Sauter Op. 216
SchoenbergBrettl-Lieder
SchostakowitschAus jiddischer Volkspoesie Op. 79


und ausgewählte Lieder von

Bizet
Brahms
Debussy
Fauré
Mendelssohn
Poulenc
Purcell
Reger
Schubert
Schumann
Strauss
Wolf

Konzert/Oratorium

BachJohannespassion
Magnificat
Matthäuspassion
Weihnachtsoratorium
Kantate BMW 43: Mein Jesus hat nun mehr das Heiland Werk vollendet
Kantate BMW 211: Schweigt still, plaudert nicht
HaydnDie Jahreszeiten
Die Schöpfung
FauréRequiem
VivaldiGloria in D

Medien

Galerie

image Dominika Kocis, Sopran (Berlin) Portrait
image Dominika Kocis, Sopran (Berlin) Portrait
image Dominika Kocis, Sopran (Berlin) Portrait
image Dominika Kocis, Sopran (Berlin) Portrait Bühne Stage Theater
image Dominika Kocis, Sopran (Berlin) Portrait
image Dominika Kocis, Sopran (Berlin) Portrait
image Dominika Kocis, Sopran (Berlin) Portrait
image Dominika Kocis, Sopran (Berlin) Bühne Freischütz

Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt, Copyright 2015. Keine Verwendung ohne ausdrückliche Zustimmung.

Video

Im Youtube Channel von Dominika Kocis sind Videoaufzeichnungen und Hörproben verfügbar. Bleiben Sie auf dem Laufenden und abbonieren Sie den Dominika Kocis Youtube Channel.

Audio

Presse

Über Dominika Kocis' Rolle als Ninetta in Mozarts La finta semplice, aufgeführt in der UdK Berlin:
"Ganz hervorragend aber sind schon die Leistungen von Dominika Kocis, die als Ninetta gesangliche Brillanz und spielerische Gerissenheit an den Tag legt."

Jan Brachman für die Berliner Zeitung, 11.07.2013

Über Dominika Kocis' Rolle als Ännchen in Webers Freischütz, aufgeführt am Theater für Niedersachsen:
"Sängerische Höhepunkte ergaben sich mit dem Eintreten der weiblichen Protagonistinnen in das Geschehen zu Beginn des 2. Aktes. Dominika Kocis (Ännchen) präsentierte sich hier mit gesanglich und darstellerisch allerbesten Soubrette-Quallitäten. "

aus der Hildesheimer Allgemeine Zeitung, 20.02.17

Über Dominika Kocis' Rolle als Ännchen in Webers Freischütz, aufgeführt am Theater für Niedersachsen:
"Aus dem Ensemble ragten die Sängerinnen von Agathe und Ännchen deutlich heraus: Mit lebhafter Darstellung des Ännchen, einer Art Schutzengel für die leidende Agathe, gefiel Dominika Kocis, die ihren schönstimmigen Sopran blitzsauber durch ihre Arien führte."

aus dem Magazin Opernfreund, 20.02.17

Termine

November 2018 Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem
Neuer Chor Alt-Schöneberg, Kirchenkreisorchester Schöneberg unter der Leitung von Sebastian Brendel

18.11. Paul-Gerhard-Kirche, Berlin
Juni 2018 Workshop mit der Jungen Oper
mit den Schüler_innen der Grundschule
Wiedenest, Bergneustadt, 19.06. - 23.06.
Mai 2018 Pasta Opera „Tenore Amore“
07.05. 20 Uhr, Dinnerabend
im Schloss Albrechtsberg, Dresden

Workshop mit der Jungen Oper
02.05. - 04.05. mit den Schüler_innen
der Albert Niemann Schule, Erxleben
März 2018 Konzert zur Sterbestunde
Giovanni Battista Pergolesi – Stabat Mater
30.03. 15 Uhr, Sophienkirche, Berlin

Sopran: Dominika Kocis
Mezzosopran: Johanna Krödel
Capella am Weinberg unter der Leitung von Maximilian Schnaus

Pasta Opera „Tenore Amore
3.03. 20 Uhr, Purimball der Jüdischen Gemeinde Fasanenstraße, Berlin
Januar 2018 Pasta Opera „Tenore Amore“
21.01. 20 Uhr, Dinnerabend im Spiegelsaal
im Clärchens Ballhaus, Berlin
Dezember 2017 Konzert zum 1. Advent
Neuer Chor Alt-Schöneberg, Kirchenkreisorchester Schöneberg unter der Leitung von Sebastian Brendel

Jan Dismas Zelenka – Requiem
Johann Sebastian Bach – Kantate 61 „Nun komm, der Heiden Heiland“

02.12. 18 Uhr, Paul-Gerhard-Kirche, Berlin
November 2017 Konzertreise in Israel mit der Cappella Lacensis und dem Neuen Rheinischen Kammerorchster Köln unter der Leitung von Philipp Meyer OSB

Felix Mendelssohn-Bartholdy – Psalm 42 und Psalm 95
Louis Lewandowski – Psalm 84 und Psalm 92
16.11. 20:00 Uhr, Brotvermehrungskirche, Tabgha
19.11. 20:00 Uhr, Dormitio-Abtei, Jerusalem
September 2017 Konzert mit dem Synagogal Ensemble Berlin
04.09. 19:30 Uhr, Klosterkirche Lamspringe
Leitung Regina Yantian

Werke von Lewandowski, Schubert, Nowakowski uvm.
August 2017 Chorkonzert Cappella Lacensis Maria Laach
und Synagogal Ensemble Berlin

und dem Neuen Rheinischen Kammerorchester Köln

Felix Mendelssohn-Bartholdy – Psalm 42 und Psalm 95
Louis Lewandowski – Psalm 84 und Psalm 92
unter der Leitung von Regina Yantian und Philipp Meyer OSB

10.08. Konzert in der Synagoge an der Rykestraße, Berlin
13.08. Konzert in der Benediktinerabtei, Maria Laach

Kontakt

DOMINIKA KOCIS

mail@dominika-kocis.de
0049 176 30774229

Download Portrait

Impressum


Verantwortlich nach §5 Telemediengesetz und §55 Rundfunkstaatsvertrag:

Dominika Kocis
Eldenaer Str. 19
10247 Berlin

Tel: 0049 176 30774229
E-Mail: mail@dominika-kocis.de

Es wird keine Haftung oder Gewähr für Vollständigkeit, Korrektheit und Aktualität der Inhalte übernommen. Dies gilt auch und insbesondere für eingebundene Inhalte von Dritten, etwa den Plattformen Soundcloud, Youtube und Facebook. Die Links zu diesen Seiten und weitere Links zu Inhalten von Dritten führen zu Angeboten, die von dieser Seite getrennt sind. Es wird keine Haftung für externe Inhalte übernommen.
Diese Seite selbst erfordert keinen Login und speichert keine Daten über Cookies. Anonymisierte Daten, die über den Webserver erhoben werden, werden vertraulich behandelt. Wir weisen darauf hin, dass die eingebundenen Dienste, insbesondere Soundcloud und Youtube (google), ihre eigenen Regeln zum Datenschutz haben, die sie in den AGBs dieser Anbieter nachlesen können. Wir übernehemen keine Haftung für die Einhaltung des Datenschutzes durch Dritte und empfehelen die Verwendung von Anti-Tracking Plugins oder entprechenden Privatsphäre Einstellungen in Ihrem Browser, wenn Sie diese Seite nutzen möchten, ohne von Soundcloud und Google dabei überwacht zu werden.
Sämtliche Inhalte darunter Text, Ton und Bild auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt durch Dominika Kocis oder die jeweiligen Rechteinhaber, eingebundene Inhalte sind potentiell ebenfalls geschützt entsprechend den Vermerken auf den externen Seiten. Es benötigt eine ausdrückliche schriftliche Genehmigung, um diese Inhalte in jedweder Form zu verwenden. Bei der Erstellung dieser Seite wurden die Rechte anderer Urheber beachtet. Falls Sie eine Urheberrechtsverletzung auf dieser Seite vermuten, informieren Sie uns bitte darüber, damit wir eventuelle Probleme schnellstmöglich klären können.

Datenschutzerklärung (PDF)